Berufsmaturität nach der Lehre BM 2

Wirtschaft und Dienstleistungen - Typ Wirtschaft (WD-W)

Kontakte

Philipp
Müller

Abteilungsleitung

Felix
Wetter

Fachbereichsleitung

Nächste Termine

Aufnahmeprüfung Berufsmaturität nach der Lehre BM 2 - Anmeldeschluss
Dienstag, 11.02.20

Ausbildungsziele Berufsmaturität BM 2

Die Ausbildung zur Berufsmaturitätsausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft vermittelt ein vertieftes kaufmännisches Fachwissen sowie eine breite Allgemeinbildung. Nebst ganzheitlichem, vernetztem Denken fördern wir selbständiges Arbeiten und eigenverantwortliches Handeln. Sie können international anerkannte Sprachzertifikate in den Sprachen Französisch (DELF Niveau B1 bzw. B2) und Englisch (FIRST) erwerben.

Die eidgenössisch anerkannte Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft berechtigt grundsätzlich zum prüfungsfreien Eintritt in alle Fachhochschulen (Wirtschaft, Informatik, Tourismus, Soziales, Pädagogik …) und ermöglicht einen verkürzten Weg zur allgemeinen Hochschulreife, z.B. zum Einstieg in die pädagogische Hochschule St. Gallen (Zusatzmodule ISME). Sie verbessert die Voraussetzungen für anspruchsvolle Bildungsgänge der Höheren Berufsbildung (Höhere Fachschulen, Berufsprüfungen, höhere Fachprüfungen) und erhöht allgemein die Berufschancen in der modernen Arbeitswelt.

Zielpublikum

Die Ausbildung richtet sich in erster Linie an Absolventinnen und Absolventen Kauffrau/-mann EFZ E-Profil, sei es unmittelbar im Anschluss an die Lehre oder zu einem späteren Zeitpunkt. Für Inhaber von Fähigkeitsausweisen anderer Berufe wie z. B. De­tail­han­dels­frau/-mann EFZ ist die Ausbildung ebenfalls möglich. 
Kauffrau/-mann EFZ B-Profil-Lernende haben die fehlenden Lerninhalte (insbesondere Französisch) vorgängig aufzuarbeiten.

Fächer

  • Grundlagenbereich:
    Deutsch/Französisch/Englisch/Mathematik Grundlagen
  • Schwerpunktbereich: 
    Finanz- und Rechnungswesen/Wirtschaft und Recht
  • Ergänzungsbereich:
    Geschichte und Politik/Technik und Umwelt
  • Interdisziplinäre Arbeiten: Interdisziplinäre Projektarbeit/Interdisziplinäres Arbeiten
    Der Lehrgang kann in einem Vollzeitstudium innert eines Jahres oder als Teilzeitausbildung innert zwei Jahren absolviert werden. Dafür ist jeweils im Frühling (März) eine Aufnahmeprüfung zu bestehen. Prüfungsstoff für die Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft, ist der Lehrstoff nach dem Bildungsplan für den Beruf Kauffrau/-mann EFZ E-Profil.

Abschluss

  • Eidgenössische Berufsmaturität Wirtschaft und Dienstleistungen - Typ Wirtschaft
  • DELF B2 (DELFDiplôme d'Etudes en Langue Française) 
  • FCE B2 (First Cambridge Certificate)

Vollzeit
Dauer:                     2 Semester
Beginn:                   August 2020
Unterricht:              42 Lektionen pro Woche (Montag-Freitag)

Teilzeit
Dauer:                    4 Semester
Beginn:                  August 2020
Unterricht:            18 Lektionen pro Woche (2 Abende Mo/Mi und Samstagvormittag)
Berufstätigkeit:     80% Empfehlung    

Termin Aufnahmeprüfung: 7. März 2020 (Anmeldeschluss 11. Februar 2020)

 

Matura-Navigator

Erfahren Sie viel Wissenswertes über die Berufsmaturität und ihre verschiedenen Ausrichtungen. Welche Fächer erwarten Sie? Was sind die Voraussetzungen für eine Berufsmaturität? Wo wird die Berufsmaturität angeboten?

Aufnahmebedingungen

Aufnahme und Zulassungsvoraussetzungen

a)      prüfungsfreie Aufnahme
Das kantonale Reglement über die Berufsmaturität sieht unter Art. 28 die prüfungsfreie Aufnahme von Personen mit Beruf Kauffrau/Kaufmann EFZ, E-Profil vor.
1 Für die Aufnahme in einen Bildungsgang der Berufsmaturitätsausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft, werden aus dem Qualifikationsverfahren zur Kauffrau/ zum Kaufmann EFZ, E-Profil, mit gleichem Gewicht angerechnet:
a) die Fachnote im Fach Deutsch (Standardsprache);
b) die Fachnote im Fach Französisch (erste Fremdsprache);
c) die Fachnote im Fach Englisch (zweite Fremdsprache);
d) das auf Zehntel gerundete Mittel aus Erfahrungsnote und Prüfungsnote im Fach Wirtschaft und Gesellschaft.

2 Für den unmittelbar an das Qualifikationsverfahren anschliessenden Berufsmaturitätsbildungsgang (BM 2) werden aus der beruflichen Grundbildung zur Kauffrau/ zum Kaufmann EFZ, E-Profil, abweichend von Abs. 1 dieser Bestimmung mit gleichem Gewicht angerechnet: 
a) die Zeugnisnote des fünften Semesters im Fach Deutsch (Standardsprache);
b) die Zeugnisnote des fünften Semesters im Fach Englisch (zweite Fremdsprache);
c) die Zeugnisnote des fünften Semesters im Fach Wirtschaft und Gesellschaft;
d) die Fachnote des vorgezogen abgeschlossenen Fachs Französisch (erste Fremdsprache)

3 Für die prüfungsfreie Aufnahme nach Abs. 1 oder 2 dieser Bestimmung ist eine Notenpunktzahl von wenigstens 19 erforderlich. Gelernte Berufsleute und Lernende im Beruf Kauffrau/Kaufmann EFZ, E-Profil, die diese Punktzahl nicht erreicht haben, können die Aufnahmeprüfung ablegen.

4 Die prüfungsfreie Aufnahme nach Abs. 1 ist direkt nach dem Qualifikationsverfahren oder in den beiden folgenden Jahren möglich.

5 Die prüfungsfreie Aufnahme entfällt, wenn das Qualifikationsverfahren nicht erfolgreich abgeschlossen wird.

b)      mit Aufnahmeprüfung
Kaufleute EFZ Profil E, welche die Bedingung für eine prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, sowie Kaufleute EFZ Profil B und alle anderen Berufsleute legen eine Aufnahmeprüfung in folgenden Fächern ab:

1)      Deutsch
2)      Französisch
3)      Finanz- und Rechnungswesen

Eine Dispensation von einzelnen Prüfungsfächern ist nicht möglich.

c) Bestehensnorm
Das Niveau der Aufnahmeprüfung entspricht dem Lehrstoff nach dem Bildungsplan für den Beruf Kaufrau/-mann EFZ Profil E. Die Aufnahmeprüfung gilt als bestanden, wenn eine Prüfungspunktzahl von mindestens 12 erreicht wird. Die Prüfungspunktzahl ist die Summe der Noten aller Prüfungsfächer. Alle Fächer werden zu gleichen Teilen gewichtet.

Eine bestandene Aufnahmeprüfung bleibt zwei Jahre lang gültig. Wer die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hat, kann sie frühestens am ordentlichen Termin im nächsten Schuljahr wiederholen. Im Falle einer Wiederholungsprüfung können die bestandenen Fächer übernommen werden, sofern die erste Prüfung nicht länger als ein Jahr zurückliegt.Eine bestandene Aufnahmeprüfung bleibt zwei Jahre lang gültig. Wer die Aufnahmeprüfung nicht bestanden hat, kann sie frühestens am ordentlichen Termin im nächsten Schuljahr wiederholen. Im Falle einer Wiederholungsprüfung können die bestandenen Fächer übernommen werden, sofern die erste Prüfung nicht länger als ein Jahr zurückliegt.

Anmeldung

Anmeldung

Anmeldung Ausbildung BM 2

Bitte melden Sie sich über folgendes Anmeldeformular an.

Jetzt anmelden

Anmeldung Aufnahmeprüfung 

Der Prüfungsstoff für die Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen, Typ Wirtschaft, ist der Lehrstoff nach dem Bildungsplan für den Beruf Kauffrau/-mann EFZ E-Profil.

Anmeldung Aufnahmeprüfung BM 2

 

 

Kontakt

Kultur ist unsere Herausforderung – Lust auf zusammen! Austausch und Vernetzung sind beim BZR auf allen Ebenen alltäglich. Partnerschaftlich, menschlich, offen, ehrlich: Wir freuen uns auf Sie, sprechen Sie uns an.

Philipp Müller

Leiter Abteilung Kaufmännische Berufe, BM, MPA, Stv. Rektor

Felix Wetter

Fachbereichsleiter Wirtschaft & Gesellschaft, BM 1

Kalender

Dienstag
11.02.20

Aufnahmeprüfung Berufsmaturität nach der Lehre BM 2 - Anmeldeschluss