Walk of fame der Landschaftsgärtner

Jahr für Jahr werden am BZR Rorschach-Rheintal Höchstleistungen erzielt - auch bei den Landschaftsgärtner/innen. Einer ihrer Fachlehrer, Daniel Dünner, hat sich Gedanken dazu gemacht, wie die Topleistungen der Berufslernenden in besonderer Art gewürdigt werden könnten. Gefunden hat er die Lösung in Los Angeles mit dem weltberühmten «Walk of fame».

Zu den Aufgabenbereichen eines Landschaftsgärtners gehört unter anderem das Erbauen von Mauern und Wegen und damit verbunden das Einsetzen von Steinen. Damit war die neue Idee geboren: Der/die Berufslernende mit der besten Gesamtnote an der Schlussprüfung wird mit einem Granitstern à la Hollywood gewürdigt. Der Stern wird beim Haupteingang der Schule in den Boden verlegt und die hervorragende Leistung somit für viele Jahre verewigt. Dank Sponsoren kann der «Walk of fame» jedes Jahr um einen weiteren Stern wachsen.

Ziel des BZR-«Walk of fame» ist es aber nicht nur, die Lernenden während der gesamten Ausbildungszeit zu Höchstleistungen zu motivieren. Zudem soll der Stern den Dank für die Unterstützung durch die verschiedenen Bildungspartner ausdrücken: die Ausbildungsbetriebe, die überbetrieblichen Kurse und die Personen im näheren privaten Umfeld.

Radiobeitrag

Radiobeitrag Toxic FM

Preisträger