Delegiertenversammlung DV

Im Rahmen der DV werden die Lernenden in die Schulentwicklung einbezogen. 

Ausgangslage

Im Jahr 2006 stellte der Sozialdienst (KSD) der Geschäftsleitung einen Projektantrag für eine Delegiertenversammlung der Lernenden am BZR. Die Ausgangslage war, dass die Lernenden kein Gefäss, beziehungsweise keine institutionalisierte Stimme hatten. Mit dem Projekt sollte die Partizipation in Schulbelangen optimiert werden. Gestartet wurde mit den ersten Staffeln im Schuljahr 2007/2008.

Ziele

  • Partizipation der Lernenden in Schulbelangen erhöhen
  • Einen Kommunikationskanal Lernende-Geschäftsleitung schaffen
  • Der Geschäftsleitung eine direkte Information über Kundenbefindlichkeit (Qualität) ermöglichen
  • Den Einbezug, beziehungsweise die Partizipation der Lernenden in der Schulentwicklung ermöglichen

Unterziele

  • Verankerung von Regeln und Führung bei den Lernenden
  • Wahrnehmung von Ressourcen und Chancen im Schulhausalltag
  • Imagepflege für die Berufsfachschule

Arbeitsweise

  • Pro Schuljahr werden zwei Staffeln durchgeführt, d.h. während einer Woche finden täglich Sitzungen mit den anwesenden Delegierten an beiden Standorten in Rorschach und Altstätten statt. Einmal jährlich werden in einem «Talk mit der GL» aktuelle Themen aus Wirtschaft und Gesellschaft diskutiert. Der Sozialdienst KSD leitet die Delegiertenversammlung. Für das Backoffice ist die/der Lernende des Sekretariats BZR zuständig.
  • Die Ergebnisse werden in der Geschäftsleitung besprochen. Ideen und Vorschläge der Lernenden werden diskutiert, allfällige Massnahmen beschlossen und den Delegierten zurückgemeldet.