Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ

Kontakte

Philipp
Müller

Abteilungsleitung

Doris
Papp

Fachbereichsleitung

Nächste Termine

Präventionsveranstaltung RoadCross für 2. und 3. Lehrjahr
12.11.19 - 13.11.19

Berufsbild

Medizinische Praxisassistenten und Praxisassistentinnen arbeiten in Arztpraxen. Sie betreuen Patientinnen und Patienten, erledigen administrative Arbeiten, führen Labor- und Röntgenuntersuchungen durch und assistieren bei ärztlichen Eingriffen.

Tätigkeiten

Medizinische Praxisassistentinnen haben vielfältige Aufgaben. Sie nehmen Anrufe entgegen, vereinbaren Termine und empfangen die Patientinnen. Alle nötigen Informationen erfassen und dokumentieren sie und leiten sie weiter. Notfälle erkennen sie sofort und reagieren der Situation entsprechend. Sie betreuen, beruhigen und überwachen die Patientinnen, informieren sie über das weitere Vorgehen und bereiten sie auf die Behandlung vor. Benötigte Instrumente und Apparate sterilisieren sie und legen sie bereit. Bei Bedarf assistieren sie den Ärzten.

Medizinische Praxisassistenten führen therapeutische und diagnostische Arbeiten und Prozesse durch: Auf ärztliche Anordnung legen sie Patienten zum Beispiel Verbände an, verabreichen Injektionen und nehmen Blut ab. Sie führen eigenständig verschiedene Tests durch wie Atem- oder Hauttests, Blutdruckmessungen und Aufzeichnungen der Herztätigkeit (EKG).

Ein weiterer Arbeitsbereich ist das Labor, wo sie Blut- oder Urinproben untersuchen. Zudem beherrschen sie den Umgang mit Röntgenapparaten. Bei allen Arbeiten halten sich die Berufsleute streng an die Vorschriften zur Hygiene, Sicherheit und Gesundheit sowie zum Umweltschutz.

Medizinische Praxisassistenten sind für die gesamte Administration zuständig und sorgen damit für das einwandfreie Funktionieren der Praxis. Sie übernehmen die Korrespondenz, verwalten die Krankengeschichten mit allen Patienten- und Versicherungsdaten und kümmern sich um das Rechnungswesen. Zudem bestellen und verwalten sie Verbrauchsmaterial und Medikamente.

Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und der Unterricht findet jeweils an 1 – 2.5 Tagen pro Woche statt.

1. Lehrjahr 1. Semester 2 Schultage / 2. Semester 2.5 Schultage pro Woche
2. Lehrjahr 1. Semester 2 Schultage / 2. Semester 1 Schultag pro Woche 
3. Lehrjahr 1 Schultag pro Woche

Schultage Schuljahr 2019/20
1. Lehrjahr: Montag und Donnerstag, ÜK: Freitag alle zwei Wochen
2. Lehrjahr: 1. Semester: Dienstag und Donnerstag
                   2. Semester Donnerstag, ÜK: Dienstag
3. Lehrjahr: 1. Semester: Mittwoch, ÜK: Dienstag
                   2. Semester: Mittwoch

 

Lerninhalte

  • Organisieren und Administrieren der med. Praxis
  • Assistieren in der med. Sprechstunde und Durchführen von diagnostischen Massnahmen
  • Durchführen von Laboruntersuchungen und Beurteilen der Laborparameter
  • Durchführen von bildgebender Diagnostik und Beurteilen der Bildqualität
  • Ausführen von therapeutischen Massnahmen

Weitere Fächer

Abschluss

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis «Medizinische/r Praxisassistent/in EFZ».

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Kontakt

Kultur ist unsere Herausforderung – Lust auf zusammen! Austausch und Vernetzung sind beim BZR auf allen Ebenen alltäglich. Partnerschaftlich, menschlich, offen, ehrlich: Wir freuen uns auf Sie, sprechen Sie uns an.

Philipp Müller

Leiter Abteilung Kaufmännische Berufe, BM, MPA, Stv. Rektor

Doris Papp

Fachbereichsleiterin MPA

Kalender

Dienstag
12.11.19
-
Mittwoch
13.11.19

Präventionsveranstaltung RoadCross für 2. und 3. Lehrjahr